Pflege & Reinigung von Massivholzmöbel

Die Reinigung und Pflege von Holzmöbeln ist sehr einfach und nicht besonders aufwendig. Mit den richtigen Tipps und Tricks bleiben deine Holzmöbel schön und gepflegt.

Alltägliche Reinigung von Holzmöbeln

Zum Staubwischen benutzt du am besten ein nebelfeuchtes und fusselfreies Baumwolltuch. Manche Möbel haben eine nicht ganz glatte Oberfläche, zum Beispiel ein Echtholztisch mit rissiger Oberfläche. Hier lassen sich Rillen und Zwischenräume in der Tischplatte aus Holz sehr gut mit dem Bürstenaufsatz des Staubsaugers reinigen. Sollten sich Krümel und Staub in der unebenen Holzoberfläche abgesetzt haben, kannst du prima einen Pinsel nehmen, um die Ablagerungen zu beseitigen.

Vorsicht mit Nässe und Reinigungsmitteln bei Massivholz

Insbesondere geölte und naturbelassene Holzoberflächen sollten nicht unnötig mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Achte deshalb darauf, dass das Staubtuch nur angefeuchtet („nebelfeucht“) ist. Denn Holz kann in Verbindung mit Feuchtigkeit aufquellen, daher solltest du die Oberfläche von Massivholzmöbeln am besten sofort von überschüssiger Feuchtigkeit befreien.

Dafür nimmst du einfach ein trockenes und weiches Tuch. Am besten eignet sich ein Baumwolltuch, denn es ist saugfähig und fusselt nicht. Massivholzmöbel sollten übrigens auf keinen Fall mit (scharfen) Reinigungsmitteln behandelt werden, das gilt für Massivholztische ebenso wie für Sitzbänke aus Holz. Außerdem sind Mikrofasertücher nicht für Holzmöbel geeignet, denn sie strapazieren die Holzoberfläche, die dann spröde und glanzlos wird.

Wie oft muss ein Massivholztisch nachgeölt werden?

Das Holzöl schützt die Holzoberfläche vor Staub und Schmutz. Es hält die Oberfläche geschmeidig und glänzend. Pflegeöl mit einem Hartwachsanteil bietet idealen Schutz für das Holz. Um den Oberflächenschutz optimal zu erhalten, behandelst du den Tisch circa einmal im Jahr mit dem entsprechenden Holzöl. So ist der Tisch bestens vor Flecken geschützt. Mit dem Wassertropfentest kannst du überprüfen, ob der Oberflächenschutz aufgefrischt werden muss. Gib einen Tropfen Wasser auf die Holzoberfläche. Bei intaktem Oberflächenschutz dauert es mehrere Stunden, bis das Wasser ins Holz einzieht. Je schneller das Wasser vom Holz aufgesogen wird, desto angreifbarer ist das Holz.

Holzmöbel ölen - So wird’s gemacht

  • Reinige das Möbelstück und befreie es von Staub und Schmutz.
  • Trage mit einem fusselfreien und weichen Baumwolltuch das Holzöl gleichmäßig und dünn auf.
  • Entferne nach etwa 10 Minuten das überschüssige Öl. Hierfür kannst du ebenfalls ein sauberes, weiches und fusselfreies Baumwolltuch oder auch Küchenrolle verwenden.

Achtung, ölige Tücher können sich selbst entzünden! Deshalb den ölgetränkten Lappen entweder direkt auswaschen und ausgebreitet zum Trocknen aufhängen, oder wasserdurchnässt in einer Plastiktüte entsorgen.

Flecken aus deinem Massivholztisch entfernen

Der Esstisch ist ein Gebrauchsgegenstand. Deshalb kann es immer mal wieder passieren, dass Flecken entstehen. Es ist aber in der Regel gar kein Problem, Flecken aus Massivholztischen zu entfernen. Wir verraten dir einige Tipps, wie deine Tischplatte wieder wie neu aussieht. Hier haben wir dir Lösungen für verschiedene Flecken im Tisch zusammengestellt.

  • Wasserflecken auf dem Holztisch

    Wenn du einen Wasserfleck auf der Tischplatte entdeckst, besteht kein Grund zur Panik. Oft verschwinden Wasserflecken von selbst wieder, oder verschmelzen mit der Maserung. Ein Wasserrand durch eine Flasche oder ein Glas kann sehr gut mit ein paar Tropfen Holzöl behandelt werden. Danach wird der Fleck kaum noch zu sehen sein.

  • Kaffeeflecken auf dem Holztisch

    Kaffeeflecken verschwinden normalerweise nach einiger Zeit wieder von selbst - einfach durch das tägliche Abwischen des Tisches. Sollte das aber mal nicht der Fall sein, oder du möchtest die Kaffeeflecken schnell wieder los werden, dann hilft eine aufgeschlagene Spülmittel-Wasserlauge. Gib den Schaum auf den Fleck und warte etwa eine halbe Stunde ab.

  • Fettflecken auf dem Holztisch

    Auch gegen Fettflecken hilft das alte Hausmittel: Vermische einige Tropfen Spülmittel mit Wasser. Danach schlägst du die Spülmittellauge steif. Jetzt gibst du den Schaum auf den Fleck und lässt ihn bis zu einer halben Stunde einwirken. Danach entfernst du den Schaum und wischt den Tisch trocken.

  • Rotweinflecken auf dem Holztisch

    Verschütteter Rotwein auf dem Holztisch hinterlässt eigentlich nur Flecken, wenn er nicht sofort aufgewischt wird. Wichtig ist, dass der Rotwein nicht ins Holz einzieht und dort hartnäckige Flecken verursacht. Falls trotzdem ein Rotweinfleck im Holz entstanden ist, versuch´s doch mal mit Rasierschaum: Gib etwas Rasierschaum direkt auf den Fleck und lasse den Schaum einwirken. Danach nimmst du den Schaum mit einem Tuch ab und wischt den Tisch trocken.

  • Wachsflecken auf dem Holztisch

    Wachsflecken können entstehen, wenn zum Beispiel die Kerze Wachs auf den Holztisch tropft. Wenn du Wachsflecken im Holz hast, dann lass das Wachs abkühlen und fest werden. Entferne dann vorsichtig (!) das feste Wachs. Danach kommt der Fön zum Einsatz: Bedecke die betroffene Stelle mit einem Stück Küchenrolle oder mit Löschpapier und halte den Föhn darüber. Die heiße Luft erhitzt das eingezogene Wachs, das von Küchenrolle bzw. Löschpapier aufgesogen wird. Bei Bedarf kannst du die Stelle anschließend mit einigen Tropfen Holzöl behandeln.

Wenn sich hartnäckige Flecken im Holztisch nicht entfernen lassen

Wenn der Fleck zu tief ins Holz eingezogen ist, lassen sich die Flecken eventuell nicht mehr mit Hausmitteln entfernen. Wenn nichts mehr hilft, kannst du das Möbelstück stellenweise oder komplett Abschleifen. Unsere Anleitung zum Abschleifen von Massivholzmöbel hilft dir dabei. Danach wird dein Massivholztisch wieder wie neu aussehen.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
USP 1
Beständig & Langlebig

Unser Anspruch ist es, durch hochwertiges Massivholz und traditionelle Handwerkskunst Dinge zu schaffen, die einen ganzes Leben lang begleiten.

USP 2
Zeitloses Design

Unser Möbeldesign basiert auf Formen, die sich über mehrere Stil-Epochen hinweg bewährt haben und auch heute noch zeitgemäß und modern wirken.

USP 3
Nachhaltig und schadstofffrei

Unsere Einrichtungsgegenstände erfüllen oft mehrere Nutzen zugleich und können auch nach Jahrzehnten wieder aufbereitet werden.

x
Error